Start Neuigkeiten... von Pro Lechfeld

Hauptmenü

 
Pro Lechfeld
Warten auf die letzte Oktoberwoche Drucken E-Mail
Samstag, den 16. Juli 2011 um 06:47 Uhr

So manchen interessanten Artikel zur Bundeswehrstrukturreform hat es in der letzten Zeit gegeben. Zum Beispiel hat Premium AEROTEC Werksleiter Peter Schwarz in einem Zeitungsinterview öffentlich für den Erhalt des Fliegerhorstes Lechfeld geworben. In anderen Artikeln wurde verkündet: Die Bundesregierung habe die Sparauflagen für die Bundeswehr in einem Haushaltsbeschluss fast halbiert, was aber nicht im direkten Bezug zum Bundeswehrstandort Lechfeld steht.

Weiterlesen...
 
Staatssekretär Schmidt nahm an der 3. Konferenz teil Drucken E-Mail
Samstag, den 21. Mai 2011 um 05:29 Uhr

Die (wenn auch sehr geringe) Hoffnung der an der 3. Konferenz zur Sicherung des Bundeswehrstandortes Lechfeld teilnehmende parlamentarische Staatssekretär Christian Schmidt würde die erlösende Nachricht zum Standorterhalt mitbringen wurde leider nicht erfüllt. Vielmehr erläuterte er, dass jetzt die Grobplanung abgeschlossen sei und jetzt erst die Feinplanung der Bundeswehrstruktur stattfinden würde. In dieser Feinplanung sind die Fähigkeiten der Bundeswehr und ein Standortkonzept zu erstellen. Bis Oktober würde dies noch dauern können. Staatssekretär Schmidt nahm jedoch zur Kenntnis, dass alle Anwesenden, den Vertretern aus der Politik, der Bundeswehr, der Wirtschaft sowie der Bürgerinitiative Pro Lechfeld, deutlich an einem Strang (in die gleiche Richtung) ziehen würden. Die Resolutionen und Argumente für einen Standorterhalt seien angekommen und würden in die Planungen einfließen.

Weiterlesen...
 
"quer" berichtet über Pro Lechfeld am 19.05.2011 Drucken E-Mail
Dienstag, den 17. Mai 2011 um 18:27 Uhr

Am 19.05.2011 strahlte der Bayerische Rundfunk (BR) im Magazin "quer" zwischen eine Reportage über die Bundeswehrreform aus.

Die Wehrpflicht ist ausgesetzt, die Bundeswehr schrumpft – und bayerische Politiker versuchen verzweifelt, die bayerischen Bundeswehrstandorte zu verteidigen. Kann es sein, dass wir unsere Armee nur noch als Standortfaktor brauchen? Dass Soldaten eher die lokale Wirtschaft ankurbeln müssen, als das Land zu verteidigen? Und was heißt das für die Zukunft der Armee? quer hat die Bundeswehrreform zu Ende gedacht.

Anmerkung von Pro Lechfeld:
Leider beantwortet "quer" die Frage nach dem Auftrag der Bundeswehr in ihrem Beitrag nicht. Wir möchten deshalb auf die neuen Verteidigungspolitischen Richtlinien verweisen, in denen der Auftrag und die Aufgaben der Bundeswehr definiert sind.

 
3. Konferenz am Standort Lechfeld Drucken E-Mail
Freitag, den 13. Mai 2011 um 08:54 Uhr

Am Freitag, den 20. Mai 2011, besucht der Parlamentarische Staatssekretär, Herr Christian Schmidt MdB, den Bundeswehrstandort Lechfeld. Im Anschluss an den Besuch findet um 11:30 Uhr im Offiziersheim Lechfeldkaserne , die 3. Konferenz zur Sicherung des Bundeswehrstandortes Lechfeld, zu der, der Vizepräsident des Deutschen Bundestages, Herr Eduard Oswald eingeladen hat, statt. Bei dieser Konferenz wird der Parlamentarische Staatssekretär, Herr Christian Schmidt MdB, über den gegenwärtigen Stand der Strukturreform der Bundeswehr berichten. Wir, die BI ProLechfeld, freut sich sehr auf den Besuch des Parlamentarischen Staatssekretärs auf dem Lechfeld und sehen der 3. Konferenz zur Sicherung des Standortes Lechfeld mit Spannung entgegen.

 
2. Konferenz zur Sicherung des Bundeswehrstandortes Drucken E-Mail
Mittwoch, den 06. April 2011 um 18:22 Uhr

Die 2. Konferenz zur Sicherung des Bundeswehrstandortes Lechfeld, koordiniert durch Bundestagsvizepräsident Eduard Oswald (CSU), brachte am 01.04.2011 ein noch breiter aufgestelltes Gremium an einen Tisch. So war dieses Mal unter anderem auch Hermann Weber 2. Bürgermeister der Stadt Augsburg sowie Peter Saalfrank Hauptgeschäftsführer der IHK Schwaben anwesend.

Für Landrat Martin Sailer gilt die erst kürzlich bekannt gewordene Ansiedelung des Amazon Logistikzentrum auf dem Lechfeld als Beweis für die hervorragenden Bedingungen. Peter Saalfrank trug als weiteres Argument für den Standort den Technologiepark Augsburg vor. Landtagsabgeordneter Harald Güller (SPD) warb um eine strategische Ausrichtung der Argumente für den Standorterhalt, da das Waffensystem Tornado in nächster Zukunft abgeflogen sein würde. Aus seiner Sicht könnten auch andere Waffensystem den Standort nutzen. Premium Aerotec Werksleiter Peter Schwarz betonte erneut den besonderen Wettbewerbsvorteil den die Firma durch eine Nutzung des Fliegerhorstes habe. Premium Aerotec möchte sogar eine weitere Halle zur Nutzung auf dem Fliegerhorst anmieten.

Weiterlesen...
 
«StartZurück12345678910WeiterEnde»

Seite 4 von 10